+49 151 12 12 22 20 klomfass@klomfass.info

psy.RES®

Gesundheitsprävention im Unternehmen – Gefährdungsbeurteilung bei psychischen Belastungen

Durch Vitalisierung Ihres Unternehmens mehr Mitarbeitermotivation

 

Seit Oktober 2013 sind Sie als Arbeitgeber per Gesetz verpflichtet, die psychische Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu schützen. Gesundheitsprobleme sind aufgrund psychischer Fehlbelastung im rasanten Vormarsch.

Durch Stress im Job setzen viele Arbeitnehmer in Deutschland ihre Gesundheit aufs Spiel.

Fast ein Viertel (23 Prozent) der Beschäftigten verzichten auf Pausen und jeder Achte erscheint sogar krank am Arbeitsplatz, wie eine im Oktober 2015 veröffentlichte Studie der Barmer GEK und der Bertelsmann-Stiftung ergab. Jeder Dritte fühlt sich von den wachsenden Ansprüchen im Unternehmen überfordert.
Durch den steigenden Ergebnisdruck am Arbeitsplatz geraten viele in Gefahr, sich gesundheitlich selbst zu gefährden. Das zeigt sich der Studie zufolge nicht nur im Verzicht auf Erholung. Die Betroffenen konsumieren zum Teil übermäßig viel Nikotin, Rauschmittel oder vermeintlich leistungssteigernde Medikamente. Der Beruf hat massiven Einfluss darauf, ob wir an einer Depression erkranken; und je älter wir werden, desto höher das Risiko.

 

Erfolgsfaktor Mitarbeitergesundheit

Gesunde Mitarbeiter sind zufrieden und leistungsstark. Dabei spielt nicht nur die körperliche Unversehrtheit am Arbeitsplatz eine Rolle sondern auch gerade die psychische Gesundheit. Klomfass Coaching ( lizensierter psy.Res ® Berater )unterstützt Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter dabei, sich als Einheit zu erkennen und mehr auf die Leistung des Teams zu vertrauen. Mittels bewährten Konzepten und langjähriger Erfahrung gestalten wir gemeinsam eine gesunde und gestärkte Unternehmensstruktur. Unser gemeinsames Ziel sind motivierte Mitarbeiter, die sich mit ihrem Unternehmen identifizieren und nachhaltig hohe Leistungen bringen. Das bindet dauerhaft qualifizierte Mitarbeiter und steigert deren Effektivität. Entwickeln Sie mehr Attraktivität mit verantwortungsvollen Führungsinstrumenten

 

Steigern Sie die Motivation und die Leistungsbereitschaft Ihrer Mitarbeiter

Mit den psy.Res®-Tools beurteilen die Mitarbeiter ihre psychische Belastungen und Beanspruchungen im Arbeitsalltag – ebenso wie die Gesundheitsressourcen. Schwerpunkte sind dabei Führung, Organisationskultur, Teamklima und Mitarbeiterbindung. Ebenfalls wird ermittelt, welchen Einfluss die Qualität der Arbeitstätigkeiten, der Ausführungsbedingungen und der internen Prozesse auf die Gesundheit haben.

 

Was bedeutet psy.Res® genau?

psy.Res® ist ein wissenschaftlich fundiertes Konzept und ermöglicht Analyse, Feindiagnose und Beurteilung von präventionspsychischer Gesundheitsgefahren und -ressourcen bei der Arbeit.

 

Was bringt psy.Res® für Ihr Unternehmen?

Klarheit schaffen! psy.Res® spürt psychische Gesundheitsrisiken auf und erkennt Gesundheitspotenziale. So werden Ansätze deutlich, die für die Gestaltung gesunder Tätigkeiten verwendet werden können.

Arbeit hat sich weltweit verändert! In einer globalen, digitalisierten Welt muss alles schneller, effektiver, flexibler und obendrein noch billiger werden. Wer im Rennen bleiben will, muss ein neues Ressourcenbewusstsein entwickeln. Aber wie erschließt man die persönlichen und sozialen Ressourcen einer Organisation? Das zeigt psy.Res® auf.

Von psy.Res® profitieren Mitarbeiter und Führung immer gleichermaßen. Es geht nicht darum, Mitarbeiter in Watte zu packen. Es geht um gesunde Arbeitswelten, in der Einsatzbereitschaft und Leistung Sinn und Freude machen. Mitarbeiter sollen in die Lage versetzt werden, wachsende Belastungen viel leichter zu bewältigen und dabei gesund zu bleiben.

 

Mit dem Einsatz von psy.Res® erfüllen Sie alle Anforderungen des Gesetzgebers.

psy.Res® ist ein wissenschaftlich geprüftes Testinstrumentarium, mit dem Sie Ihre Gesundheit und die Ihrer Mitarbeiter auf dem Hintergrund der Bedingungen in der Arbeit bewerten und verbessern können.

Was haben Sie von psy.Res®?

  • Sie verwenden ein wissenschaftlich validiertes, von der Berufsgenossenschaft empfohlenes Instrument und erfüllen damit alle gesetzlichen Anforderungen
  • Sie finden zielsicher die „Zwickmühlen“, die auf die Psyche negativen Einfluss haben
  • Sie profitieren vom wirkungsvollen Ressourcenaufbau
  • Sie steigern Ihre Attraktivität für Spitzenkräfte
  • Sie bestimmen Tiefe und Breite der Analyse. Experten- und Betroffenensicht sind kombinierbar
  • Sie gewinnen Kontrolle und schaffen sich Klarheit in den Abläufen
  • Sie binden die Leistungsträger
  • Sie bauen eine zeitgemäße Gesundheitskultur auf
  • Sie erreichen eine hohe Akzeptanz durch unser Beziehungsmanagement
  • Sie werden schneller, leistungsfähiger und widerstandsfähiger
  • Sie erfüllen die gesetzliche Pflicht zur Gefährdungsbeurteilung bei psychischen Belastungen
  • Sie rücken die Kernkompetenzen in den Fokus
  • Sie erreichen Offenheit und Transparenz durch den Einsatz professioneller Berater
  • Ziel: Nachhaltige Absicherung Ihrer Unternehmenszukunft

Viele Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeitern Höchstleistungen. Gleichzeitig wollen sie aber auch ihre Mitarbeiter vor Stress schützen.

Arbeit, auch wenn sie Spaß macht, kann krank machen. Burnout ist heute eine sehr häufige Krankheitsursache – ein große Belastung für die Betroffenen und sehr kostspielig für die Unternehmen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin schätzt, dass mehr als 14 Milliarden Euro durch diesen Umstand verloren gehen. Das verursacht in vielen Unternehmen Leistungsschwund; was die Politik ebenfalls erkannt hat. Viele Unternehmen versuchen schon, die Belastungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu erhöhen – Resilienz heißt hier das Zauberwort.

Die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit verursacht langwierige Ausfälle

5 Wochen sind die Betroffenen im Durchschnitt arbeitsunfähig, das ist doppelt so lang wie bei anderen Erkrankungen. Gleichzeitig steigt die Zahl der Burnout-Erkrankungen ständig. Nach dem Fehlzeitenreport des wissenschaftlichen Instituts der AOK und der Universität Bielefeld litten im Jahr 2014 rund 143.000 gesetzlich Versicherte an einem Burnout – das führte zu knapp 3 Millionen Fehltagen am Arbeitsplatz. Viele Firmen steuern dagegen, indem sie betriebliche Präventionsmaßnahmen einleiten. Damit wird der Arbeitgeber seiner großen Verantwortung gerecht. 2013 wurde die psychische Gesundheit ins Arbeitsschutzgesetz aufgenommen und die Gefährdungsbeurteilung gesetzlich vorgeschrieben.
Über webbasierte Mitarbeiterbefragungen, persönliche Workshops und Coachings wird Ihr Unternehmen durch Klomfass Coaching, lizenzierter psyRes® Berater umfassend betreut.

Vereinbaren Sie ein kostenloses Vorgespräch mit Heinz Lindemann, lizenzierter psy.Res® Berater

Jetzt Kontakt aufnehmen